Polizeistiftung beschert 3 kleinen Mädchen ein schönes zu Hause

Welch ein Schlag! Gerade war die junge Familie mit ihren drei kleinen Mädchen in ein kleines Haus in Selbeck eingezogen, da schlug das Schicksal gnadenlos zu. Während die 28-jährige Mutter mit ihren 3, 4 und 7 Jahre alten Töchtern in Mülheim blieben, reiste der 32-jährige Familienvater für ein paar Tage nach Kroatien. Dort angekommen verschlechterte sich sein Gesundheitszustand plötzlich. Wieder in Deutschland angekommen, ging es ihm dramatisch schlechter und die Ärzte stellten eine Blutvergiftung fest, an der der junge Familienvater wenige Tage später verstarb.

Er hinterließ seine Familie, die von einem Tag auf den anderen vor dem Nichts stand. Während die Mutter sich um die Erziehung der drei Mädchen kümmerte, sorgte der Vater als Alleinverdiener für den Lebensunterhalt. Neben der sehr aufwändigen Sorge um die Kinder begann die Mutter vor eineinhalb Jahren mit einem Studium, das noch nicht abgeschlossen ist. Spätestens als die 7-jährige Tochter weinend vor der Mama stand, weil sie in jedem Raum des Hauses ihren Papa sah, war der Mutter klar, dass sie das Haus verlassen und sich eine neue Wohnung suchen muss. In Kürze wird die Familie umziehen. Zum Einrichten der beiden Kinderzimmer hat die Polizeistiftung David + Goliath jetzt der Familie 2.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Die Bewältigung des Lebensunterhaltes schafft die aufopferungsvolle Mutter auch mit Hilfe der Familie. Für alle anderen Dinge bleibt kein finanzieller Spielraum. Daher sprang die Polizeistiftung kurzfristig ein und verschafft den kleinen Mädchen nun ein schönes Umfeld, um ihnen möglichst viel Kraft für den Alltag zu schenken.