Polizeistiftung David + Goliath hilft Oberhausener Familie nach schrecklichem Unglücksfall

Wie jeden Tag stand auch am 23. Juli der 33-jährige Rangierer der Mülheimer Hafenbahn auf seiner Rangiereinheit und achtete sorgsam darauf, dass niemand bei der Fahrt durch das Hafengebiet behindert oder gefährdet wird. Mit seinem Funkgerät hatte er Kontakt zu seinem Zugführer und war sein „verlängertes Auge“.

Doch an diesem Tag sollte alles ganz anders verlaufen und sich sein Leben von einer zur anderen Sekunde auf schreckliche Art und Weise verändern.

Gegen 13:00 Uhr erwischten Mitarbeiter eines nahen Unternehmens drei Täter beim Diebstahl von Altmetallen, die sie in einen Transporter verluden. Auf frischer Tat ertappt, flüchteten die Diebe mit Vollgas von dem Firmengelände. Als sie die dortigen Schienen überqueren wollten, stießen sie in voller Fahrt mit der Hafenbahn zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Rangierer von der Bahn geschleudert und zwischen dem Diebestransporter und dem Bahnpuffer so unglücklich eingeklemmt, dass er schlimmste Verletzungen an beiden Bein erlitt und im weiteren Verlauf ein Bein amputiert werden musste.

Noch immer liegt der Vater von zwei Kindern (8 und 3 Jahre alt) im Krankenhaus. Ärzte kämpfen um sein zweites Bein. Völlig schuldlos war der Mann in den Unfall verwickelt und muss nun gemeinsam mit seiner Familie mit den schlimmen Folgen fertig werden.

Für nun anstehende zusätzliche finanzielle Aufwendungen im Zusammenhang mit dem schrecklichen Unfall stellt die Polizeistiftung David + Goliath der Familie 2.500,00 Euro als Soforthilfe zur Verfügung. „Wir sind bestürzt über das Schicksal der Familie, die so unverschuldet in Not geraten ist,“ erklärt Kuratoriumsmitglied Thomas Weise und hofft, dass die Spende der Stiftung dazu beiträgt, dass zumindest die finanziellen Aufwendungen aufgefangen werden. „Wir wollen auch in Zukunft die Familie begleiten und ihnen zur Seite stehen, wenn sie unsere Hilfe benötigt“. verspricht der Polizist, der sich freut, dass die Polizeistiftung wieder einmal völlig unbürokratisch einspringen konnte, wo die Not besonders groß ist.